Der ATF-DINGO


Dieser Prototyp war als Spielzeug für meine Kinder gedacht, aber da er so "knuffig" ist, fahre ich ihn lieber selber ...

Zur Technik:

  • KG-1030
  • IR-Empfänger mit integriertem Fahrtregler
  • Servo D44
  • Die 4 mm MS-Felgen MSUF-4.00
  • ST-MAN (Stoßstange mit Licht)
  • Lipo-135 mAh
  • Bauzeit ca. 120 Minuten
Zunächst wird das originale Chassis ausgefräst, und das Getriebe mit 2 CU/MS Röhrchen im Chassis gelagert. Eine Klemmpassung verhindert, daß der Motor bei normalem Betrieb aus dem Rahmen fällt... Für die Vorderachse wird ein großzügiger Ausschnitt ausgefräst. Als Vorderachse wird eine TBS verwendet.
Ein Stück Neusilberblech wird in das Chassis geklebt, der Umlenkhebel wird mit Abstandshaltern auf dieses Blech recht spielfrei geschraubt. In den Hebel wurde ein Langloch geschraubt und ider Zapfen der Originalspurstange durch ein M 1 x 5 Stahlschraube ersetzt. Den "normalen" Bolzen habe ich durch eine M 1 x 5 Schraube ersetzt.
Die Motorkabel werden rechts und links vom Getriebe verlegt. Von Außen ist (fast) kein Unterschied zu sehen
Der Empfänger paßt genau zwischen die hinteren Kotflügel. Der Servo wird einem kleinen Polystrol- winkel auf dem Chassis angeklebt. Die Lipozelle kommt "huckepack" auf den Servo.
Die Orginalstoßstange habe ich durch eine ST-MAN ersetzt.
Hier ist der Empfänger noch vor der Lipozelle befestigt, was sich aber auf Dauer nicht bewährt hat. Den Ein-Ausschalter habe ich hinter das Getriebe geklebt.
Nachdem auch die nicht rund laufenden hinteren Felgen durch MS-Felgen ersetzt wurden, rollte der DINGO schön rund um den Parcours. Hier ist der Deckel noch nicht ganz zu, gehalten wird er nun durch 2 Senkschrauben.
Die Vorderansicht Als Rücklichter 2 LEDS, die Originalschmutz- abweiser habe ich kurzerhand abgeschnitten-