UNIMOG, Schritt für Schritt ...

Entfernen der "überflüssigen" Aufbauten

Die Stoßstange und der Kühlergrill (nebst dem Führungszapfen), sowie die Kotflügel werden abgetrennt.

   
Den Rest des alten Chassis aufheben  
In das Füherhaus werden die vorderen Kotflügel geklebt Die Kotflügel müssen noch bündig mit der inneren Seite des Führerhauses gemacht werden.
Die Ausschnitte für die Kotflügel müssen noch angepaßt werden (ca. 45° abschrägen) Wenn die Kotflügel eingeklebt sind, werden die beiden Federführungen (M1x2) und der Umlenkhebel in das Chassis geschraubt und gesichert.
Hier nochmal das Ganze ohne die Stoßstange Die Löcher für die Scheinwerfer wurden ausgefräßt, die Drähte (Kathode kennzeichnen !) an die LED's angelötet und in die Stoßstange eingeklebt. (Die LED's von Hinten mit Lackstift schwärzen, damit das Licht nicht nach Hinten scheint !) Anschließend die Lackdrähte und die Vorderachse mit Sekundenkleber fixieren.
Nun das Getriebe + Vorderachse anschrauben, ausrichten (Bei 4x4 die Durchtriebsachsen in das Kardanröhrchen einkleben) Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollten die Scheinwerfer nochmals ausprobiert werden. (Vorwiderstand nicht vergessen)
Servo von den Laschen und dem Deckel vorsichtig befreien und "kopfüber" in das Chassis stecken (evtl. fixieren). Servoanlenkung fertigstellen Die Anschlußlaschen für die Lipo-Zelle umbiegen, Anschlußdrähte anlöten. Empfänger vom Gehäuse befreien, Fahrtregler am Motor anlöten, und mit Servotape fixieren.
Die Blinker- / Memoryplatine anschließen, fixieren
Das Führerhaus aufsetzen, alle Funktionen testen Die Servokabel nicht (!) um den Motor führen !
Eine gute Figur von Vorn Wer genau hinsieht, erkennt den Vorwiderstand für die Frontled's
Hier ist die linke seitliche Abdeckung noch offen Rechts sind alle Abdeckungen auf, bis auch der letzte Draht sitzt.
Alle Aufbauten festgeschraubt, Akku geladen, los geht's !