I

Infrarot

Nicht sichtbarer Bereich des Lichts (Für Menschen). Im Mikromodellbau wird meist eine Wellenlänge von 950 - 980 nm verwendet, da hier die geringsten Störung durch Fremdlicht (Halogen, Engergiesparlampen, Neonröhren) zu erwarten sind.
Hierzu gibt es unsere allgemeinen Infrarot-FAQ's: Infrarot

Eine Übersicht über die gängigen IR-Empfänger mit MA-Protokoll: IR-Empänger - Übersicht

Eine Übersicht über die derzeit aktuellen IR-Sender mit MA-Protokoll


Infrarotprotokoll

Für die Übertragung der Informationen vom Sender zum Empfänger wird ein spezielles Protokoll verwenden. In diesem Protokoll sind die Übertragungsinformationen festgelegt. Unsere IR-Sender / Empfänger verwenden ein mit der Firma Mikroantriebe gemeinsam entwickeltes Protokoll. Dieses Proktokoll ist nicht kompatibel zu den anderen Übertragungsprotokollen (z.B. S*-Control). Bis zu 4 Fahrzeuge mit unterschiedlichen ID's (Kennungen) können gleichzeitig gesteuert werden.

I2C

Spezielles 2-Draht Bus-Protokoll, mit dem bis zu 245 Slaves (=Endgeräte) gesteuert werden können. Hier liegt die Zukunft im Modellbahn-Anlagenprotokoll, deshalb werden wir hier verstärkt Module entwickeln.



© Peter Stöhr - MikroModellBau.De, 20.10.2012