Startseite · Datenschutz · Impressum · Über uns · HomePage (Bilder etc.)
AGB · Versandbedingungen · Mein Konto · Warenkorb · Forum · Kontakt · Newsletter · Gästebuch

AGB



ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

„Peter Stöhr , Innovative Technologien“

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ mit ihren Kunden (nachfolgend "Kunde" genannt). Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen; diese werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, es sei denn, die Bedingungen werden durch „Peter Stöhr, Innovative Technologien“schriftlich bestätigt.

2. Begriffsbestimmungen

2.1. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2.2. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jeder Kunde, der bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3. Vertragsschluss

Angaben in Katalogen, Preislisten und auf den Websites von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ stellen kein verbindliches Vertragsangebot dar. Der Kunde gibt mit seiner Bestellung ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ kann dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch eine ausdrückliche Erklärung annehmen. Das Absenden der bestellten Ware oder einer Rechnung an den Kunden steht einer ausdrücklichen Annahmeerklärung gleich.

4. Lieferung

4.1. Bestellungen werden von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ grundsätzlich nur an die angegebene Lieferadresse versendet.

4.2. Bestellt der Kunde mehrere Artikel, die mangels sofortiger Lieferbarkeit nicht gemeinsam verschickt werden können, liefert „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ die Waren je nach Verfügbarkeit nur in Absprache mit dem Auftraggeber in Teillieferungen. Die Versandkosten werden gemäß Ziffer 5. werden dem Kunden für jede Lieferung berechnet.

4.4. Wird die bestellte Ware per Spedition ausgeliefert, erfolgt die Lieferung bis zur Haustür. Weitergehende Transportleistungen können mit dem Frachtführer vereinbart werden; hierdurch anfallende zusätzliche Kosten werden vom Kunden direkt an den Frachtführer gezahlt.

4.5. Versandverpackungen, die nicht durch das Duale System Deutschlands lizenziert sind, können unfrei an die in Ziffer 11.3. genannte Adresse zurückgeschickt werden.

5. Preise, Versandkosten, Zahlung

5.1. Alle Preise verstehen sich ohne Verpackungs- und Versandkosten. Die Berechnung der Versandkosten erfolgt nach Aufwand. Erfolgt die Lieferung als Nachnahmesendung, trägt der Kunde außerdem die Nachnahme - und Geldübermittlungsgebühren; bei Lieferungen innerhalb Deutschlands betragen diese EUR 2,15, außerhalb Deutschlands können höhere Gebühren anfallen. Bei Beauftragung eines Zustelldienstes mit dem Transport der bestellten Ware in Staaten außerhalb der EU können zudem höhere Versandkosten sowie zusätzliche Gebühren und Zölle anfallen, die der Kunde zu tragen hat.

5.2. Der Kunde hat die Möglichkeit, die bestellte Ware per Nachnahme liefern zu lassen oder per Banküberweisung (nur bei Vorauskasse), per Lastschriftverfahren, per Bankeinzug (Unterlagen senden wir Ihnen gerne zu) oder mittels PayPal-Transaktionen (nur bei Internet-Bestellungen) zu bezahlen. „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ behält sich vor, Zahlungsarten im Einzelfall auszuschließen oder nur gegen Vorauszahlung zu liefern. Erfolgt die Lieferung ausnahmsweise gegen Rechnung, so wird der Rechnungsbetrag binnen 7 Werktagen fällig, ohne Abzüge. Skonto oder Menegenrabatte werden nicht gewährt !

5.3. Bei der Bestellung von Waren, die nicht im Sortiment von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ enthalten sind und die auf Wunsch des Kunden geliefert werden, berechnet „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ eine Bearbeitungsgebühr von EUR 5,00. Die Bearbeitungsgebühr wird auf der Rechnung gesondert ausgewiesen und im Falle der Reklamation nicht erstattet.

5.4. Sollte Bezahlung auf Rechnung gewährt werden, so ist der Rechnungsbetrag bis spätestens zum 7. Werktag nach Rechnungsdatum fällig. Ab dem 10. Tag werden zusätzlich die banküblichen Zinsen in Höhe der aktuellen Überziehungszinsen fällig.

6. Ratenzahlungen

Es besteht nicht die Möglichkeit, eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

7. Inzahlungnahme von gebrauchten Geräten

„Peter Stöhr , Innovative Technologien“ nimmt bei einem Neukauf unter Umständen gebrauchte Geräte, wie Fernsteuerungen, Modelle und Zubehör in Zahlung. Die gebrauchten Artikel und Gerät müssen dazu zusammen mit der Bestellung zum Schätzen als Paket an „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ eingesandt werden. Die Kosten hierfür trägt der Kunde. Der Kunde erhält umgehend ein Inzahlungnahmeangebot von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“. Nimmt der Kunde das Angebot nicht an, wird das Gerät kostenfrei zurückgeschickt.

8. Lieferfristen

8.1. Sofern keine abweichenden Lieferfristen schriftlich vereinbart sind, liefert „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ bestellte Waren unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss, bei Vorauskasse innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Zahlung. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware innerhalb dieser Frist das Lager verlassen hat.

8.2. Bevollmächtigt der Kunde „Peter Stöhr, Innovative Technologien“, in seinem Namen ein Transportunternehmen mit dem Transport der Ware ins Ausland zu beauftragen (Ziff. 4.2.), ist die Lieferfrist mit Bereitstellung der Ware zur Abholung eingehalten.

8.3. Der Kunde hat „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ bei Überschreitung der Lieferfrist eine angemessene Nachfrist zu setzen.

9. Preisanpassung bei langen Lieferfristen

Ist eine Lieferfrist von mehr als drei Monaten ab Vertragsschluss vereinbart, kann „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ den Preis der Ware entsprechend etwaigen Preisänderungen durch die Vorlieferanten anpassen.

10. Nichtlieferung durch Vorlieferanten

10.1. Ist der bestellte Gegenstand nicht oder vorübergehend nicht lieferbar, wird „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ den Kunden hierüber unverzüglich nach der Bestellung sowie in der Folgezeit in regelmäßigen Abständen informieren. Bis zur Selbstbelieferung durch den Vorlieferanten ist „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ von der Leistungspflicht befreit, es sei denn, „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ hat die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten.

10.2. Im Falle des Rücktritts werden bereits auf den Kaufpreis gezahlte Beträge unverzüglich erstattet. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ hat die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten.

11. Rückgaberecht für Verbraucher

11.1. Alle von einem Verbraucher (Ziffer 2.1.) bestellten Artikel können uneingeschränkt und ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware kostenfrei zurückgegeben werden.

11.2. Dieses Rückgaberecht besteht nicht bei elektronischen Bauteilen, wie Transistoren, IC’s, Leds, Quarzen u.Ä. Das Rückgaberecht besteht ferner nicht bei Lieferung von Sonderanfertigungen und veränderten Waren, sowie bei sonstigen Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. Druckerpatronen, Chemikalien).

11.3. Der Kunde hat für die Rücksendung eine sichere - nach Möglichkeit die originale - Transportverpackung zu verwenden und die Sendung an folgende Adresse zu richten:„Peter Stöhr, Innovative Technologien“Blumenstrasse 26, 96271 Grub am Forst W-Germany. Für die Rücksendung ist stets die günstigste Versandart (z.B. Standardpaket) zu wählen.

11.4. Ist die Rücksendung auf dem Postwege nicht oder nicht mehr möglich, genügt zur Geltendmachung des Rückgaberechtes ein Rücknahmeverlangen, das per Post (Adresse wie in Ziffer 11.3. angegeben), per E-Mail („info@mikromodellbau.de“) oder per Telefax ((+49) 09560 – 9210-11) „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ zu richten ist. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“wird dann nach vorheriger Absprache mit dem Kunden die kostengünstigste Rückholung veranlassen.

11.5. Zur Fristwahrung genügt die Absendung der Ware bzw. die Absendung des Rücknahmeverlangens innerhalb der Zwei-Wochen-Frist.

11.6. Rücksendung bzw. Rückholung der Ware erfolgen auf Kosten und Gefahr des Kunden.

11.7. Mit rechtzeitiger Absendung der Ware bzw. des Rücknahmeverlangens ist der Kunde nicht mehr an den Kaufvertrag gebunden. Sofern der Kaufpreis bereits gezahlt wurde, erstattet „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ ihn zurück.

11.8. Besteht eine Ratenzahlungsvereinbarung oder wird der Kaufpreis sonst ganz oder teilweise durch einen von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ vermittelten oder gewährten Kredit finanziert, ist der Kunde mit rechtzeitiger Absendung der Ware bzw. des Rücknahmeverlangens an seine auf Abschluss der Ratenzahlungsvereinbarung bzw. des Kreditvertrages gerichtete Willenserklärung ebenfalls nicht mehr gebunden. Ein selbständiges Recht zum Widerruf der Ratenzahlungs- oder Finanzierungsvereinbarung besteht nicht.

11.9. Wichtiger Hinweis: Bei Rückgabe benutzter oder beschädigter Ware behält sich „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ vor, für die Wertminderung und für den Wert der Nutzung der Ware Ersatz zu verlangen. Ersatzansprüche entstehen nicht, soweit die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf ihre Prüfung zurückzuführen ist. Der Kunde kann Ersatzansprüche wegen Benutzung der Ware vermeiden, wenn er diese lediglich in dem für eine angemessene Prüfung erforderlichen Umfang in Augenschein nimmt, insbesondere auf Speichermedien keine Daten speichert und Geräte, die mit flüssigen, schmierigen oder staubenden Verbrauchsmaterialien betrieben werden (z. B. Drucker, Kaffee- und Waschmaschinen), nicht benutzt. Ersatzansprüche wird „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ ggf. mit dem zu erstattenden Kaufpreis verrechnen.

12. Gewährleistung

12.1. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bei Erhalt zu überprüfen und offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von zwei Wochen gegenüber „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ anzuzeigen. Die gleiche Pflicht obliegt dem Kunden bei sonstigen Mängeln der Kaufsache ab dem Zeitpunkt der Entdeckung. Die Beanstandungen müssen über die in Ziffer 11.4. genannten Kommunikationsmittel geltend gemacht werden. Erfolgt die Anzeige nicht rechtzeitig, gilt die Ware in Bezug auf diese Mängel als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist insoweit ausgeschlossen.

12.2. Im Falle eines Mangels der Sache hat der Kunde „Peter Stöhr , Innovative Technologien“ eine angemessene Frist zur Nacherfüllung zu setzen.

12.3. Bei der Lieferung gebrauchter Waren sind Ansprüche auf Schadensersatz aufgrund von Mängeln der Kaufsache ausgeschlossen, es sei denn, „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ hat den Mangel arglistig verschwiegen.

13. Besondere Gewährleistungsbedingungen bei Unternehmern

13.1. Ist der Kunde Unternehmer, bestehen bei Lieferung gebrauchter Waren keine Gewährleistungsansprüche für Mängel der Kaufsache, es sei denn, „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ hat den Mangel arglistig verschwiegen.13.2. Ist der Kunde ein Kaufmann und gehört die Bestellung zum Betrieb seines Handelsgewerbes, gelten für Mängelrügen abweichend von Ziffer 12.1. die gesetzlichen Bestimmungen. Mängelanzeigen müssen schriftlich erfolgen.

14. Verjährung von Gewährleistungsansprüchen

14.1. Im Falle der Lieferung von gebrauchten Sachen verjähren Ansprüche wegen Sachmängeln mit Ablauf einer Frist von einem Jahr ab Lieferung der Sache.

14.2. Ist der Kunde Unternehmer, gilt die in Ziffer 14.1. genannte Frist auch für Neuwaren. § 479 BGB bleibt unberührt.

15. GarantieHinweis: Einige Hersteller gewähren auf ihre Produkte Garantien, welche über die Gewährleistungsrechte hinausgehen. Angaben hierzu entnehmen Sie bitte unserem Produktkatalog. Es gelten die Garantiebestimmungen des Herstellers.

16. Eigentumsvorbehalt

16.1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von „Peter Stöhr , Innovative Technologien“.

16.2. Ist der Kunde ein Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, behält sich „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ darüber hinaus das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller bereits zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses entstandenen Forderungen einschließlich aller Forderungen aus Anschlussaufträgen und Nachbestellungen (nachfolgend „Gesamtforderung“ genannt) vor.

16.3. Ist der Kunde Kaufmann und gehört die Bestellung zum Betrieb seines Handelsgewerbes, tritt er bereits jetzt alle Forderungen, die er aus einer Weiterveräußerung gegen seinen Abnehmer erwirbt, sicherungshalber in voller Höhe an „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ ab. Der Kunde ist widerruflich zur Einziehung dieser Forderungen ermächtigt. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ wird die Einziehungsermächtigung nur widerrufen und die abgetretenen Forderungen selbst einziehen, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ in Verzug gerät oder Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden gestellt ist.

16.4. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ ist verpflichtet, die bestehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten steht im Ermessen von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“.

16.5. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ ist bei Verträgen, bei denen die gelieferte Ware unter Eigentumsvorbehalt steht, zum Rücktritt berechtigt, wenn der Käufer mit der Kaufpreiszahlung oder einer Gesamtforderung von mehr als EUR 250,00 in Verzug gerät. Dieses Rücktrittsrecht ist auf Verträge beschränkt, bei denen der Wert der gelieferten Ware maximal 120% der Gesamtforderung beträgt.

17. Haftung

17.1. Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind sowohl gegenüber „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ als auch gegenüber seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

17.2. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie für Personenschäden und für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.

17.3. Nicht vorhersehbare Schäden und Mangelfolgeschäden sind von der Haftung ausgenommen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich herbeigeführt.

17.4. Zur Absicherung des Transport-Risikos werden die Lieferungen unter Umständen automatisch transportversichert. Von der Versicherung unter Umständen gezahlte Beträge werden von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ unverzüglich an den Kunden weitergeleitet. Dies gilt auch dann, wenn eine Haftung von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ aufgrund der vorstehenden Regelungen ausgeschlossen ist, der typischerweise entstehende und vorhersehbare Schaden aber gleichwohl von dem Versicherungsschutz umfasst ist. Weitergehende Ansprüche des Kunden gegen „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ sind in diesem Fall ausgeschlossen.

18. Aufrechnungsverbot

Der Kunde ist nicht zur Aufrechnung berechtigt, es sei denn, die Gegenforderungen sind von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ nicht bestritten oder rechtskräftig festgestellt.

19. Modelle – Bilder – Ausstellungsstücke

19.1. Für zu Ausstellungs- und Werbungszwecken von Kunden und Lieferanten überlassene Materialien und Gerätschaften wird keine Haftung übernommen, es sei denn eine besondere Versicherung wurde vereinbart. Im Übrigen gelten die Haftungsbestimmungen gemäß Ziffer 17.

19.2. Die Rechte an produzierten oder überlassenen photographischen Aufnahmen (auch mittels digitalen Verfahren hergestellte Aufnahmen) gehen automatisch an „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ über, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde.

19.3 Alle Bilder, Texte, Verfahren etc., die im Rahmen von Publikationen von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ dargestellt werden, unterliegen dem Urheberrecht. Eine Verwendung dieser Publikationen auch in Auszügen durch Dritte erfordert in jedem Fall eine schriftliche Zustimmung durch „Peter Stöhr, Innovative Technologien“.

20. Online-Registrierung, Zugangsdaten

20.1. Für die Nutzung des Internet-Angebots „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ und den damit verbundenen Websites ist gegebenenfalls eine Registrierung des Kunden erforderlich.

20.2. Der Kunde ist für den Schutz der erforderlichen Zugangs- und Nutzungsdaten verantwortlich. Die Zugangsdaten sind geheim zuhalten und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ hat schriftlich zugestimmt. Dem Kunden ist bekannt, dass Dritte bei Kenntnis der Zugangsdaten die Möglichkeit haben, im Namen des Kunden Bestellungen bei „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ vorzunehmen. Stellt der Kunde fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von Dritten genutzt werden, ist er zur unverzüglichen Änderung seiner Zugangsdaten oder, falls ihm dies nicht möglich ist, zur unverzüglichen Unterrichtung von „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ verpflichtet.

20.3. Bei begründetem Verdacht auf Missbrauch der Zugangsdaten des Kunden, insbesondere wenn dieser durch den Kunden angezeigt wurde, ist „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ zur sofortigen Sperrung des Zugangs berechtigt. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ wird den Kunden über die Sperrung informieren.

20.4. „Peter Stöhr, Innovative Technologien“ haftet nicht für Schäden, die dem Kunden durch Missbrauch oder Verlust der Zugangsdaten entstehen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

21. Datenschutz„Peter Stöhr, Innovative Technologien“ verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse lediglich zur Abwicklung der Bestellung und sonstiger vertraglicher Beziehungen zum Kunden. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

22. Schlussbestimmungen

22.1. Nebenabreden und sonstige Vereinbarungen der Vertragsparteien bedürfen der Schriftform.

22.2. Erfüllungsort ist Coburg

22.3. Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

22.4. Ist der Kunde ein Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche Coburg

Grub am Forst, Stand: 12.06.2014

Warenkorb
NEWS
Info
Die neuen Chassis gibt es in 2 verschiedenen Materialien.
Die SLA-gedruckten Chassis sind glänzend mit glatter Oberfläche, die SLS-Chassis (Nylon) sind aber weitaus höher belastbar und eignen sich für den regen Spielbetrieb !

Bitte denken Sie immer daran: Qualität gibt es nur beim Original !